Wird geladen ...
27Jan

Autonom – vernetzt – gesteuert: 3 Tage Bad Herrenalber Gespräche zu Veränderungen der Gesellschaft (29.01.-31.01.2016)

Am kommenden Wochenende lädt die Evangelische Akademie Baden zu den 26. Herrenalber Gesprächen mit dem diesjährigen Thema: Autonom – vernetzt – gesteuert: Steuerungstechnik verändert Gesellschaft nach Bad Herrenalb ein. Innovationen in der Steuerungstechnik werden aus drei Perspektiven beleuchtet und diskutiert: Dem aktuellen (technischen) Entwicklungsstand, der zugrundeliegenden Denksystem und den Auswirkungen auf die Gesellschaft.

27May

Die Macht von Big Data entschlüsseln und steuern

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) startet Forschungsprojekt zu den gesellschaftlichen Folgen von wachsenden Datenmengen. „Daten sollen Menschen dienen, nicht belasten“ (Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Wanka)

Zur offiziellen Pressemitteilung des BMBF: www.bmbf.de/press/3787.php?hilite=abida

12Nov

Die Folien zu den Vorträgen der ABIDA-Gutachterfachtagung „Big Data: Intelligente Datenanalyse für die Datenökonomie“ sind online

Das ABIDA-Team bedankt sich bei allen Gutachtern, Experten und Teilnehmern des Workshops für die erfolgreiche Durchführung. Einen Überblick über das Programm und die Folien der Gutachter finden Sie hier:

Zu den Folien
21Feb

Veranstaltung: ABIDA auf den Bonner Gesprächen 2018

Am Samstag, den 03.03.2018, führen Dr. Harald Gapski (Grimme Institut) und Dr. Oliver Siemoneit (ABIDA) gemeinsam bei den „Bonner Gesprächen 2018“ einen Workshop zum Thema „Bildung über Big Data – Angebote, Grenzen und Empfehlungen: Ergebnisse einer aktuellen Studie im Rahmen von ABIDA“ durch. In dem Workshop werden das ABIDA Projekt, einige Ergebnisse aus den bisher durchgeführten Bürgerkonferenzen, Experten-Delphis bzw.

02May

NRW-Innenminister Jäger: Predictive Policing hilft, Einbrüche zu verhindern

Auch in der Kriminalitätsbekämpfung wird die Zukunft digital: Predictive Policing heißt das Big Data Zukunftskonzept, welches durch die Auswertung von Datenströmen Straftaten vorhersagen und dadurch Kriminalität verhindern soll, bevor diese überhaupt entstanden ist. In Nordrhein-Westfalen gibt es bereits seit Frühjahr 2015 im Rahmen des Predictive-Policing-Projekt SKALA (System zur KriminalitätsAnalyse und LageAntizipation) Testläufe eines Predictive-Policing-Systems zu Vorhersage von Wohnungseinbrüchen in Köln und Duisburg. 2017 wurden weitere Großstädte in den Testbetrieb aufgenommen.

16Dec

Stellenausschreibung für ABIDA

Das ABIDA Team in Karlsruhe sucht einen/eine Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in.  

Für das Projekt ABIDA – Assessing Big Data suchen wir zur Verstärkung unseres Teams eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in mit Interesse und Erfahrungen an interdisziplinärer Forschung im Bereich der IuK-Technologien. Der Arbeitsbeginn ist sobald wie möglich.

Die ausführliche Stellenausschreibungen finden Sie hier:

Stellenausschreibung

Bewerbungsschluss ist der 18.01.2017.

25Oct

Zhou Lin im Dialog mit ABIDA

Am 24.10.2016 fand am ITM ein gemeinsamer Workshop des Projekts ABIDA (Assessing Big Data) mit Prof. Zhou Lin aus Peking statt. Der leitende Direktor des Intellectual Property Centers der Chinese Academy of Social Sciences (CASS) beleuchtete in seinem Impulsvortrag die chinesische Perspektive des Informationsrechts und zeigte auf, welche Relevanz der Information im 21. Jahrhundert zukommt.

22Aug

Techniksoziologe Prof. Dr. Johannes Weyer im Interview

Am 03.08.2016 sprach Prof. Weyer mit dem Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik über die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von Big Data vor dem aktuellen Hintergrund des Würzburger Attentats. Radikalisierungsprozesse von Einzeltätern ließen sich durch eine konsequente Nutzung von Big Data frühzeitig erkennen. Es stellt sich jedoch die Frage, wie weit die Kontrolle von menschlichen Verhalten gehen sollte. Derartige Fragen sind der Grund für die Notwendigkeit einer interdisziplinären und ganzheitlichen Betrachtung des Phänomens Big Data, wie sie vom Projekt ABIDA verfolgt wird.

Eine ausführliche Darstellung des Gesprächs finden Sie hier:

zum Beitrag

27Jul

Erfolgreiches ABIDA-Projekttreffen in Hannover

Am 27. Juli haben sich die ABIDA Arbeitskreise und Stellvertreter der Koordinierungsstelle des ITM und ITAS in Hannover getroffen, um sich über die Arbeit in den einzelnen Arbeitskreisen auszutauschen. An dem Treffen haben alle fünf Arbeitskreise von ABIDA teilgenommen. Verschiedenen Forschungsfragen in den einzelnen Fachdisziplinen wurden gemeinsam erörtert. Es war ein rundum gelungener Austausch über den aktuellen Wissenstand in den verschiedenen Fachdisziplinen Jura, Ethik, Soziologie, Ökonomie und Politik.

22Jul

Dritte Bürgerkonferenz „Big Data – Lösung oder Problem?“ in Kempten

Auf der dritten und letzten Bürgerkonferenz „Big Data – Lösung oder Problem?“ im Projekt Abida diskutierten diesmal Kemptener Bürgerinnen und Bürger intensiv über ihre Sorgen, Hoffnungen, Wünsche und Meinungen rund um Themen zu Big Data.